» » Die Entscheidung zur Elternschaft: Eine empirische Kritik von Individualisierungs- und Rational-Choice-Theorien (Soziologische Gegenwartsfragen) (German Edition)
Download Die Entscheidung zur Elternschaft: Eine empirische Kritik von Individualisierungs- und Rational-Choice-Theorien (Soziologische Gegenwartsfragen) (German Edition) epub book
ISBN:3432258917
Author: Günter Burkart
ISBN13: 978-3432258911
Title: Die Entscheidung zur Elternschaft: Eine empirische Kritik von Individualisierungs- und Rational-Choice-Theorien (Soziologische Gegenwartsfragen) (German Edition)
Format: mobi doc azw mbr
ePUB size: 1494 kb
FB2 size: 1729 kb
DJVU size: 1721 kb
Language: German
Publisher: F. Enke (1994)

Die Entscheidung zur Elternschaft: Eine empirische Kritik von Individualisierungs- und Rational-Choice-Theorien (Soziologische Gegenwartsfragen) (German Edition) by Günter Burkart



International Standard Book Number (ISBN): 3432258917. System Control Number: ocm30927282. Publication, Distribution, et. Stuttgart. Physical Description: xviii, 369 p. : ill. ;, 23 cm. Title: Soziologische Gegenwartsfragen ; .

Find nearly any book by Günter Burkart. Get the best deal by comparing prices from over 100,000 booksellers. ISBN 9783593383514 (978-3-593-38351-4) Softcover, Campus Verlag GmbH, 2007.

Die Entscheidung Zur Elternschaft: Eine Empirische Kritik Von Individualisierungs Und Rational Choice Theorien (Soziologische Gegenwartsfragen).

Fertility can be regarded as an instrumental goal for achieving subjective well-being – one among a range of alternative actions that may also be instrumental for well-being. In their qualitative study, they compare the life courses of East and West German men and women at age 30. From vital statistics we know that East Germans still have their first child at an earlier age than their West German counterparts. East Germans also remain childless less often. Die Entscheidung zur Elternschaft: Eine empirische Kritik von und rien. Stuttgart: Lucius & Lucius. Burkart, G. and Kohli, M. (1991). Liebe, Ehe, Elternschaft. Die Zukunft der Familie.

Die Autorin stellt ein breites Spektrum an Theorien dar, das von Niklas Luhmann über Peter L. Berger, Thomas Luckmann über verschiedene Ansätze der g bis zu Norbert Elias und Pierre Bourdieu reicht. Als Grundelement des Lehrbuchs werden die Theorien in Makrotheorien, Mikrotheorien und Ansätze zur Überwindung des s unterschieden. Zudem wird durch anschauliche Hinweise und Erläuterungen ein Zugang auch zu komplexen Theorienansätzen ermöglicht.

Heinz-G��nther Vester, Kompendium der Soziologie III: Neuere soziologische Theorien Vs Verlag 2010 ISBN: 3531158023 223 pages File type: PDF 1 mb Kurzbeschreibung Dieses Lehrbuch bietet eine kompakte und verst?ndliche Einf��hrung in neuere soziologische Theorien der Soziologie.

Eine empirische Anwendung der Rational Choice Theorie auf die Frage der Ungleichheit der Bildungschancen kann zwar auf durchaus plausible Argumente aufbauen, bei genauerer Betrachtung sind jedoch erhebliche Probleme zu konstatieren im Hinblick auf: die Operationalisierung der Variablen; die Erklärungskraft vor allem der zentralen Variablen der SEU-Variante der RC Theorie; und die systematische Ausblendung sowohl individuenbezogener wie ioneller Faktoren, die möglicherweise sehr. viel mehr erklären als subjektive Kosten-Nutzenüberlegungen.

While German scholars hesitated to engage in public choice and positive political theory in the beginning, we nowadays find many contributions from this perspective in the fields of electoral studies, the European Union, and veto player analysis. Auf diese Weise wird versucht, soziologische, ökonomische und Handlungskonzepte in einer allgemeinen und gleichzeitig formal präzisen Theorie des Handelns zu integrieren.

Kurzbeschreibung Dieses Lehrbuch bietet eine kompakte und verständliche Einführung in neuere soziologische Theorien der Soziologie. Auf diese Weise gelingt ein hervorragender Einstieg in das Fach. Das "Kompendium der Soziologie" besteht aus drei Bänden: Im ersten Band werden die Grundbegriffe der Soziologie dargestellt. Der zweite Band behandelt die Klassiker der Soziologie, von Auguste Comte bis Talcott Parsons. Der dritte Band präsentiert die wichtigsten soziologischen Theorieansätze der letzten 50 Jahre, von Erving Goffman bis in die Gegenwart.