» » Besteuerungsoptionen der betrieblichen Altersversorgung: Freiwillige betriebliche Zusatzversorgung durch steuerliche Anreize? (Europäische ... Universitaires Européennes) (German Edition)
Download Besteuerungsoptionen der betrieblichen Altersversorgung: Freiwillige betriebliche Zusatzversorgung durch steuerliche Anreize? (Europäische ... Universitaires Européennes) (German Edition) epub book
ISBN:3631377932
Author: Miriam Schmitter
ISBN13: 978-3631377932
Title: Besteuerungsoptionen der betrieblichen Altersversorgung: Freiwillige betriebliche Zusatzversorgung durch steuerliche Anreize? (Europäische ... Universitaires Européennes) (German Edition)
Format: lit azw mbr rtf
ePUB size: 1354 kb
FB2 size: 1395 kb
DJVU size: 1855 kb
Language: German
Category: Taxation
Publisher: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (April 30, 2001)
Pages: 224

Besteuerungsoptionen der betrieblichen Altersversorgung: Freiwillige betriebliche Zusatzversorgung durch steuerliche Anreize? (Europäische ... Universitaires Européennes) (German Edition) by Miriam Schmitter



Get Free Read & Download Files Der Betrieblichen Altersversorgung Freiwillige Betriebliche Zusatzversorgung Durch Steuerliche Anreize PDF. der betrieblichen. Altersversorgung freiwillige betriebliche. Zusatzversorgung durch steuerliche anreize. Save as PDF version of der betrieblichen altersversorgung freiwillige betriebliche zusatzversorgung durch steuerliche anreize. Download der betrieblichen altersversorgung freiwillige betriebliche zusatzversorgung durch steuerliche anreize in EPUB Format. Download zip of der betrieblichen altersversorgung freiwillige betriebliche zusatzversorgung durch steuerliche anreize.

Betriebliche Zusatzleistungen sind eine weit verbreitete und wichtige Entgelt-Komponente. Darunter verstanden werden materielle Leistungen wie . ionen, Dienstwagen und betriebliche Altersversorgung oder immaterielle Leistungen wie . persönlichkeitsfördernde Arbeitszeit- und ng oder betriebliche Gesundheitsförderung. Betriebliche Zusatzleistungen sollen insbesondere als Anreiz dienen: zum einen, um potenzielle Mitarbeiter/innen zu gewinnen, und zum anderen um die Loyalität und die Bindung von aktuell beschäftigten Mitarbeiter/innen zu erhöhen.

Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung by Wolfgang Blomeyer, 1984, . Are you sure you want to remove Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung from your list? Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung. by Wolfgang Blomeyer. Bibliography: p. xix- Includes the text of the Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung.

Marcel Brassat untersucht die betriebliche Altersversorgung aus dem Blickwinkel der chen Steuerplanung. Er vergleicht die Vorteilhaftigkeit der einzelnen Durchführungswege, insbesondere unter Einbeziehung der Finanzierungswege und ihrer Steuerbelastung.

betriebliche Altersversorgung' found in translations in English-German dictionary. exp. betriebliche Altersversorgung. Angesichts der demografischen Entwicklungen in der Union und der Lage der nationalen Haushalte stellt die betriebliche Altersversorgung eine wertvolle Ergänzung zu den Rentensystemen der Sozialversicherung dar. In light of demographic developments in the Union and the situation regarding national budgets, occupational retirement provision is a valuable addition to social security pension systems. Sie sind im Hinblick auf die betriebliche Altersversorgung noch immer benachteiligt. They are still disadvantaged when it comes to their occupational pension schemes.

ISCHE Early Career Conference Paper Award. ISCHE First Book Award. History of Education Doctoral Summer School. Academic opportunities. Membership and Donations.

Drucksache des deutschen Bundestages vom 0. 1. Automatically mirrored from the german parliamentary documentation system. 08/3318 - "Üblichkeit" der betrieblichen Altersversorgung bei mitarbeitenden Ehegatten. Topics Deutscher Bundestag, Antwort, Legislaturperiode 08.

by Jens Ott (Author).

Die Krise in der gesetzlichen Rentenversicherung hat die Diskussion um eine erforderliche Zusatzversorgung für das Alter – betrieblich oder privat – belebt. Die Verfasserin geht der Frage nach, ob und inwieweit eine freiwillige betriebliche Zusatzversorgung für nahezu alle Arbeitnehmer durch steuerliche Anreize erreicht werden könnte. Hierzu wird zunächst auf Basis wesentlicher Besteuerungsgrundsätze eine Besteuerungskonzeption deduziert, die die definierten sozialpolitischen Ziele im Rahmen der bestehenden Steuersystematik verfolgt. Ausgehend von dieser Besteuerungskonzeption werden die Kosten einer derartigen Reform ermittelt und in einem Modell der Einfluss der steuerlichen Anreize auf den Verbreitungsgrad der betrieblichen Altersversorgung quantifiziert. Die Verfasserin kommt zu dem Ergebnis, dass steuerliche Anreize nicht ausreichen, um die nötige Zusatzversorgung zu erreichen und deshalb andere Alternativen, wie eine obligatorische betriebliche Altersversorgung, überdacht werden müssen.